Kundengespräch

In einem Kundengespräch ist die Atmosphäre von äusserster Wichtigkeit. Nur wenn diese stimmt, kommt es zu einem erfolgreichen Verkauf. Daher gibt es einige Faktoren, auf die man hier achten muss. So steht in einer solchen Konversation der potenzielle Käufer im absoluten Mittelpunkt. Daher muss man dafür sorgen, dass es keine Ablenkungen gibt. Nebentätigkeiten sind dabei nicht erwünscht. Klingelt beispielsweise das Handy, dann darf man das Gespräch nicht beantworten. Das Gegenteil ist hier der Fall. Es besteht die Möglichkeit, dass man dem Interessenten beweist, wie wichtig dieser ist und demonstrativ den Anrufer abblockt. Auch die Mimik und Gestik sind entscheidend. So ist der direkte Augenkontakt zwischen beiden Parteien unerlässlich. Dieser weist darauf hin, dass man sich auf das Gespräch vollkommen einlässt und das Gegenüber als Einzelperson wahrnimmt. Durch bestimmte Körpersignale kann man Argumente unterstreichen oder beweisen, dass man die Meinung des Interessenten wahrnimmt. Ein Kopfnicken signalisiert beispielsweise, dass man verstanden hat, was der mögliche Käufer möchte, oder ebenfalls seiner Meinung ist. Ein Lächeln wirkt immer einladend und führt dazu, dass das Gespräch in einem angenehmeren Rahmen verläuft, da man nun offen und nicht abwehrend reagiert. Auch muss man als Händler die Körpersprache des Gesprächsteilnehmers "lesen" und verstehen können, damit man angemessen darauf reagiert.

 

hier zur Übersicht aller Lexikon-Begriffe klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen