Wertschöpfung

Die Wertschöpfung beschreibt die Summe aus der Kombination verschiedener Produktionsfaktoren bzw. dem Mehrwert, der hieraus entsteht. Zu den Faktoren zählen unter anderem Werkstoffe oder die geleistete Arbeit, die im Zusammenhang mit der Produktion des Produkts entstanden ist. Darüber hinaus wird unter der Wertschöpfung der geschaffene Wertezuwächse innerhalb eines bestimmten Zeitraums verstanden. Letztendlich ist die Wertschöpfung nichts anderes als der Gesamtumsatz, von welchem alle Vorleistungen subtrahiert wurden.  hier zur Übersicht aller Lexikon-Begriffe klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen