Verkaufen oder Verhandeln

Nun kann man sich fragen, worin der Unterschied liegt. Verkauf und Verhandeln scheint ja untrennbar miteinander verbunden. Oder wie manche Profiverkäufer sagen würden: „Ohne verhandeln macht verkaufen gar keinen Spass“. Der Basar ist überall.

In Zeiten von „Social Media“ und permanenter Präsenz von Produkt- und Dienstleistungswissen für den potenziellen Kunden, ist verkaufen mit einem erweiterten Regelwerk hinterlegt.
Verhandeln kommt von Hand und bedeutet nichts anderes, als den Kunden zu einer Handlung zu bewegen. Das Schlagwort vom „emotionalen Verkauf“ entfaltet dann seine volle Wirkung, wenn wir beim Gedanken an das Wort „verhandeln“ nicht sofort den Preis im Kopf haben.
Es stellt sich also nicht die Frage Verkaufen oder Verhandeln, sondern es ist sicher, dass das Eine vom Anderen abhängt. Ohne Verhandlung kein Verkauf – ohne Verkauf keine Verhandlung. Erst mit gezielten Verhandlungen weckt der Verkäufer jene Emotionen, die die wahren Kaufentscheider sind.
 

hier zur Übersicht aller Lexikon-Begriffe klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen