Verbale Kommunikation

Menschen setzen auf verbale Kommunikation, um Botschaften miteinander auszutauschen. Der Ausdruck der verbalen Kommunikation ist aber nicht nur gesprochenes Wort. So ist die schriftliche Kommunikation ebenfalls ein Teil der verbalen Kommunikation. Bei der verbalen Kommunikation geht es um Sprache in Wort und Schrift. Im Allgemeinen bezieht sich verbale Kommunikation auf den Gebrauch von Wörtern, während sich nonverbale Kommunikation auf andere Arten der Kommunikation bezieht, wie der Körpersprache, den Gesten und der Stille. Verbale als auch nonverbale Kommunikation kann daher gesprochen und geschrieben werden. Viele Menschen nehmen an, dass verbale Kommunikation sich nur auf die gesprochene Kommunikation bezieht. Das ist aber nicht der Fall. Nehmen wir an, Sie erzählen einem Freund einen Witz, und er lacht als Antwort. Ist das Lachen verbale oder nonverbale Kommunikation? Und wenn, warum? Da Lachen kein Wort ist, ist dieses eine Form der nonverbaler Kommunikation. Verbalen Symbole, die von Menschen verwendet werden, sind abstrakt. Das bedeutet, dass Wörter nicht materiell oder physisch sind. Ein gewisses Mass an Abstraktion beruht auf der Tatsache, dass Symbole nur Objekte und Ideen darstellen können. Semantische Regeln helfen, den Unterschied zwischen dem Wort Katze und dem Wort Hund zu verstehen. Anstatt, dass jedes dieser Worte ein beliebiges vierbeiniges Haustier beschreibt, verwenden wir jedes dieser Worte, um zu beschreiben, um welches vierbeinige Haustier es sich genau handelt.  hier zur Übersicht aller Lexikon-Begriffe klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen