Kontaktaufbau

Unter dem Begriff „Kontaktaufbau“ versteht man im Allgemeinen das Aufnehmen von Kontakt mit einer anderen Person, Institution oder externen wie auch internen Kunden und Vorgesetzten. Grundsätzlich muss bei einem Kontaktaufbau zu internen oder externen Ansprechpartnern die förmliche „Sie“-Form gewahrt werden – wenn der Ansprechpartner schon vertraut, in der Hierarchie unter Ihnen oder eine Privatperson ist, der “man” auf Augenhöhe begegnet, kann auch ein eher freundliches und verbundenes „Du“ gewählt werden.
Der Kontaktaufbau dient der Vermittlung des ersten Eindrucks und sollte daher gründlich durchdacht worden sein. Wer beim ersten Kontakt zu Kunden, Vorgesetzten oder möglichen Kooperationspartnern den falschen Ton wählt, Rechtschreibfehler unkorrigiert lässt oder eine unpassende Form wählt, ist in seinem Vorhaben häufig nur zu schnell zum Scheitern (siehe Misserfolg) verurteilt. Daher sollte der erste Kontakt immer sorgfältig angegangen werden – wenn bereits Kontakt zu einem Kunden oder Partner besteht, wiegen kleinere Makel nicht mehr so schwer.
In jedem Fall ist es wichtig, beim Kontaktaufbau – explizit zum Kunden – keinen zu fordernden Eindruck zu machen, da dieser sonst abgeschreckt wird. Dies lässt sich auch auf Vorgesetzte übertragen; Partner oder untergeordnete Angestellte sollten natürlich auch auf angemessene Art und Weise kontaktiert werden.

 

hier zur Übersicht aller Lexikon-Begriffe klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen