Fähigkeit

Der Begriff der Fähigkeit bedeutet eigentlich "Vermögen". Geprägt wurde der Begriff in der Philosophie von Aristoteles, also weit vor dem Beginn unserer Zeitrechnung. Aristoteles verstand unter einer Fähigkeit ein Vermögen, dies ist die eigentliche Übersetzung aus dem Altgriechischen. Fähigkeiten lassen sich also verändern, wie dies auch bei einem Vermögen der Fall ist. Fähigkeit und Talent Im heutigen Sprachgebrauch werden Fähigkeit und Talent gerne verwechselt. Die Definition ist indes einfach: Ein Talent ist angeboren und lässt sich nicht erlernen. Fähigkeiten hingegen werden erworben und sind den meisten Menschen zugänglich, wenn sie Fleiss und Ausdauer investieren.Fähigkeiten in der ArbeitsweltIn der heutigen Arbeitswelt werden immer mehr Fähigkeiten immer stärker nachgefragt. Ungelernte Tätigkeiten sind beinahe verschwunden, lebenslanges Lernen wird längst vorausgesetzt. Es ist also notwendig, sich ständig neue Fähigkeiten anzueignen, die etwa in der Bedienung bis dahin unbekannter Geräte oder heute auch nach und nach in der Beherrschung fremder Sprachen liegen können. Talent reicht in einer technisierten Welt nicht mehr aus, es sind die Fähigkeiten, welche den Menschen für den Arbeitsmarkt qualifizieren. hier zur Übersicht aller Lexikon-Begriffe klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen